Definition für Hochbegabung

Unter einer Hochbegabung versteht man die potentielle Fähigkeit zu hohen Leistungen von  unterschiedlicher Ausprägung. Voraussetzung hierfür ist eine erhöhte allgemeine Intelligenz, die sich durch eine unübliche Informationsaufnahme und -verarbeitung auszeichnet sowie hohen Fähigkeiten im Bereich des Denkens und Problemlösens. Als „hochbegabt“ bezeichnet man Menschen, deren Testergebnis in einem standardisierten Intelligenztest mindestens zwei Standardabweichungen über dem Mittel liegt. Für das bekannteste Maß, dem Abweichungs-Intelligenzquotient, entspricht das einem Wert von über 130.

Bei Messung des Intelligenzquotienten mit entsprechenden Testverfahren, sind etwa 2 % der Menschen im Bereich des IQs 130 und höher zu finden. Die 2 % beziehen sich auf die untersuchten Personen und nicht auf die Gesamtbevölkerung.

  • Kritik gegenüber Intelligenztests: Intelligenztest können ein Anhaltspunkt für eine potentielle Hochbegabung sein. Sie sind aber nicht die einzigen Aussagewerte hierzu. Gewisse Fähigkeiten und eigene Erfahrungen können durch solche Tests nicht erhoben werden.